Allgemeine Bestimmungen

Die vorliegenden allgemeinen Bestimmungen bilden einen integrierenden Bestandteil des Angebots und des Werkvertrags.

Ausmass

  • Ausmass nach SIA und CRB (Normpositionenkatalog)

Allgemeine Zahlungsbedingungen

  • 80% der Auftragssumme nach Montage, Rest innert 45 Tagen nach Rechnungserhalt

Im Angebot inbegriffen

  • Montage und Demontage des Gerüstes nach den SUVA-Vorschriften
  • Hin- und Rücktransport des Materials
  • Gerüstabstellbasis im üblichen Rahmen
  • Normale Abnützung
  • Gerüstverankerung an der Fassade mit eingebohrten Dübeln

Im Angebot nicht inbegriffen

  • Stromanschluss und Stromlieferung
  • Gerüstreinigung während der Mietzeit und vor der Demontage
  • Gerüständerungen, Wiederinstandstellungen und Ergänzungen
  • Miete und Gebühren für die Benützung des öffentlichen und privaten Grundes für die Gerüststandfläche und das Materialdepot
  • Beleuchtung und Signalisationen im Zusammenhang mit dem Gerüst
  • Entfernen oder schützen von Bauteilen
  • Kranarbeiten
  • Schneeräumung
  • Defektes Material
  • Tragarbeiten von Gerüstmaterial ab 50 ml
  • Schliessen der Gerüstbefestigungsstellen
  • Gerüstarbeiten in Etappen. Für Teilmontagen oder Teildemontagen sowie nachträgliche Arbeiten, Zuschlag pro Etappe mindestens Fr. 250.00.
  • Regieansatz nach SGUV 2010 Gerüstmonteur A Fr. 104.00, B FR. 94.00 und C Fr. 85.00

Mietdauer

  • Die Mietdauer beginnt mit der Fertigstellung des Gerüstes bzw. benutzbarer Teile desselben. Sie endet mit dem zwischen Bauherr/Bauleitung und Unternehmung vereinbarten Demontagetermin.

Termine

  • Der Auftraggeber hat dem Unternehmer den Montagetermin ca. zwei Wochen im voraus anzumelden, den Demontagetermin mindestens eine Woche.

Schäden

  • Eventuell von uns bei der Montage oder Demontage der Gerüste verursachte Schäden an Bauten, Einrichtungen und Anlagen sind uns unverzüglich, jedoch spätestens innert drei Tagen nach erfolgter Montage oder Demontage schriftlich zu melden.
  • Die ReFab ist nicht haftpflichtig für Schäden an Parkplätzen, Strassenbelägen, Flach- und Steildächern und für Elementarschäden an Gerüstverkleidungen mit Plastikplanen (Sturmschäden, Schneerutsche).

Gebühren

  • Allfällige Gebühren werden separat in Rechnung gestellt.
  • Die Kontrollgebühren bei Abnahme durch die städtische Baupolizei sind inbegriffen, nicht jedoch die Kontrollgebühren bei Abnahme durch die SUVA.

Rechtsverbindlichkeit

  • SIA-Nrom 118/222